Die Strecken

Allgemein:

 



Die Steuerung wurde im Prinzip dem großen Vorbild nachempfunden :
Die Hauptstrecke und die verdeckten Abstellgruppen (letztere gibt es allerdings, soweit bekannt ist, nicht beim Vorbild) sind mit einer analogen/digitalen automatischen Steuerung ausgestattet. Die Bahnhöfe werden von Stelltischen, die zum Teil unterschiedliche technische Ausbaustufen haben, manuell bedient. Während im Bahnhof der Fahrdienstleiter unabhängig vom übrigen Anlagengeschehen Zugbewegungen durchführen kann, sind bei Zugein- oder -ausfahrten die Blockbelegungen der Anlagensteuerung zu beachten: Sobald ein Zug den Bahnhofsbereich verlassen hat, übernimmt die Anlagensteuerung dessen Führung, d.h. der Fahrdienstleiter braucht sich um diesen Zug nicht mehr kümmern.



 

 

Strecken:

 



Eine zweigleisige, elektrifizierte Ringstrecke ("Fernstrecke") verbindet vier Durchgangsbahnhöfe und zwei verdeckte Abstellgruppen. In Abhängigkeit der Streckenlänge zwischen den Bahnhöfen können diese mehrere Blockabschnitte aufweisen. Insgesamt sind die Streckengleise auf 25 Blockabschnitte aufgeteilt. Die Steuerung eines Streckenblockes ist auf einer elektronischen Steckkarte untergebracht

Diese beinhaltet :
- Fahrstromsteuerung mit Impulsbreitenregelung und Überlastabschaltung,
- 3 Gleisfreimeldeabschnitte,
- Steuerung des Blocksignals und
- die Logiksteuerung für nachfolgenden, bzw vorausgehenden Blockabschnitte

 



Mit Hilfe der drei Gleisfreimeldeschnitte kann bei rot zeigenden Blocksignal der Zug vorbildgerecht abgebremst werden. Ebenso wird die Zuggarnitur bei "Fahrt frei" sanft beschleunigt. Die Überlastabschaltung reagiert bei unzulässig hoher Stromaufnahme und schaltet den Fahrstrom ab. Falls es erforderlich ist können die Fahrdienstleiter an jedem Stelltisch den Fahrstrom der Fernstrecke ausschalten. Angezeigt wird der aktuelle Zustand über die beiden originalen Lichtsignale im Anlagenraum.

Ergänzend zu der Fernstrecke gibt es noch zweigleisige Zufahren zum Kopfbahnhof und diverse eingleisige Strecken über die der Rangierbahnhof bedient werden kann

 

 

Siehe auch  Gleisplan

Besucher seit 01.07.2013

Hier finden Sie uns:

Modelleisenbahnclub

Landshut e.V.
Bahnhofplatz 1
84032 Landshut

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 160 798 42 46

zwischen 19 und 20 Uhr

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinsabend:

Freitag  ab 20 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Modelleisenbahnclub Landshut e.V.