2010

Anlagenbau-Chronik des Jahres 2010:


  • Nach der Fertigstellung des Bahnbetriebswerkes für die Dampf- und Dieselloks wurde nun mit dem ELok-Bw der letzte Gleisbauabschnitt begonnen.
  • Das Bahnhofsgebäude am Trennungsbahnhof wurde fertig gestellt. Nun geht es mit der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes und der in Westen angrenzenden Wohnsiedlung weiter.
  • Am Rangierbahnhof werden die Weichenstrassen zum Ablaufberg und die Abstellgleise für Lokomotiven und Bahndienstfahrzeuge vervollständigt.
  • Aufgrund fehlender Sicht auf die Einfahrabschnitte wurden der Haupt- und Trennungsbahnhof mit einer Videoüberwachung für die Schattenbahnhöfe ausgerüstet.

Kopfbahnhof E-Lok BW

 

Nach der Fertigstellung des Bahnbetriebswerkes für die Dampf- und Dieselloks wurde nun mit dem ELok-Bw der letzte Gleisbauabschnitt begonnen. Geplant sind zwei, in Reihe stehende, Durchfahrhallen. Eine zwischen den Hallen angeordnete Schiebebühne erhöht die Verfügbarkeit der innenliegenden Abstellbereiche. Neu hinzugekommen ist in unmittelbarer Nähe zum Bahnsteig Gleis 10 eine Verladerampe für den Autoreisezug.

Trennungsbahnhof Gebäude

 

Wie bereits schon in früheren Bauchroniken beschrieben, ist das Bahnhofsgebäude am Trennungsbahnhof ein originalgetreues Modell des Landshuter Bahnhofes in seiner jetzigen Form. Nun geht es mit der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes und der in Westen angrenzenden Wohnsiedlung weiter.

Rangierbahnhof

 

Am Rangierbahnhof wurden die Weichenstrassen zum Ablaufberg und die Abstellgleise für Lokomotiven und Bahndienstfahrzeuge vervollständigt. Zudem entstand in auwändiger Heimarbeit eine Schrebergartensiedlung.

Monitor-Überwachung

 

Aufgrund fehlender Sicht auf die Einfahrblockabschnitte ist es für die Fahrdienstleiter am Haupt- und Trennungsbahnhof schwierig die richtige Gleisauswahl zu treffen. Mit Hilfe kleiner Miniaturkameras soll nun dieses Handikap beseitigt werden. Da die zu überwachenden Bereiche zum Teil im Dunkeln liegen, werden diese Stellen mit mit LED-Lichtleisten ausgeleuchtet. Die Darstellung erfolgt beim Hauptbahnhof mit einen 7”-LCD-Monitor (1 Kamera) und einem 40”-Zoll Flachbildschirm an Trennungsbahnhof für die gleichzeitige Anzeige der dort installierten vier Kameras.  

Besucher seit 01.07.2013

Hier finden Sie uns:

Modelleisenbahnclub

Landshut e.V.
Bahnhofplatz 1
84032 Landshut

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 160 798 42 46

zwischen 19 und 20 Uhr

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vereinsabend:

Freitag  ab 20 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Modelleisenbahnclub Landshut e.V.